tiefziehen von Stahl

Das Tiefziehen von Stahl

Abstrakt

Beim Tiefziehen von Metallen werden flache dünne Blechplatinen in Teile in eine gewünschte Form umgewandelt. Obwohl Anwendungen beim Tiefziehverfahren einer erhöhten Temperatur unterliegt, wird dieses Verfahren heute noch nicht effektiv eingesetzt und es ist klar, dass dies in der Zukunft eine sehr wichtige Fertigungsanwendung sein wird. Durch den Tiefziehprozess können Produkte jeder Form und Größe wirtschaftlich hergestellt werden.

tiefziehen von Stahl

Der Prozesse des Tiefziehens

Herstellungsprozesse profitieren von tiefgezogenen Metallen. Diese Technik wird häufig fuer die Herstellung von kleinen Bauteilen, wie Elektronikrelais, Magnetspulen und Baugruppengehäusen verwendet.

Eines der beliebtesten Umformungsverfahren, die Herstellern zur Verfügung stehen, ist das Tiefziehen von Metallen. Das Tiefziehen beginnt mit einem einfachen von Metall, das als Rohling oder Scheibe bezeichnet wird. Der Rohling wird über einem Hohlraum platziert, welcher als Matrize bezeichnet wird. Ein Stempel drückt anschließend das Metall durch eine Schablone, um es zu formen.

Wenn die Tiefe des Objekts gleich oder größer des Radiuses ist, wird der Umformprozess als Tiefziehen bezeichnet. Tiefgezogene Metallprodukte sind zwar dem Metallstanzen ähnlich, jedoch tiefer als Metallstanzen. Durch den Tiefziehprozess können jedoch Produkte jeder Form und Größe wirtschaftlich hergestellt werden. Alles aus Aluminiumdosen, Kochgeschirr und Küchenspülen kann durch diesen Prozess angepasst und erstellt werden.

Bron: tiefziehen von Stahl